Ausgewählter Beitrag

Der FI-Schalter...

ist ja eine segensreiche Erfindung, die einen vor allerlei Unbill beschützt...

Heute hätte er den Göttergatten beinahe vor der Frühschicht beschützt. Irgendwann, während wir selig schlummerten entschloss er sich, seinen Job zu machen.
Der Göttergatte, der eigentlich jedem Bären im Winterschlaf Konkurrenz macht, wachte aus unerfindlichen Gründen dennoch rechtzeitig auf und wunderte sich, das irgend etwas anders war. Dann wurde ihm bewusst, dass etwas fehlte.. die Leuchtanzeige des Radioweckers.
Ich hingegen, die normalerweise den Schlaf einer Notfallschwester auf Speed hat und bei jedem Niesen der Katzen hochschreckt, wachte erst auf, als er sich durchs Schlafzimmer tastete. Erstaunlich, wieviel Licht so ein Radiowecker spenden kann, wenn er denn an ist, denn normalerweise sieht der Göttergatte morgens damit genug, um nicht wie eine Hummel im Glas durchs Zimmer zu poltern.
Auf meine gemurmelte Frage, wie spät es denn sei, bekam ich die Information, dass der Strom weg sei. Das kann hier vieles bedeuten, vom FI bis zum globalen kompletten dörflichen Stromausfall...
Ich rappelte mich also aus meinem Kokon auf und stolperte ihm hinterher. Unten im Flur kam er mir schon wieder entgegen, in der Hand ein LED-Teelicht von meiner spärlichen Weihnachtsdekoration im Flur. Das war ein schönes Bild, der 1.90m Hüne mit dem Lichtlein in der Hand. Damit hatte er die Taschenlampe aufgespürt, die im Esszimmer (theoretisch) immer am selben Platz liegt für solche Fälle.
Die Ursache des Ausfalls liegt irgendwo im Arbeitszimmer am PC des Gatten. Zum Glück haben wir bei der Stromverlegung in einem Anfall von Perfektionismus jeden PC, jedes Zimmer, Waschmaschine, Herd, Therme und was weiß ich mit separaten Sicherungen abgesichert. So nimmt man den Störfaktor vom Netz und hat trotzdem noch überall Strom und Licht.
Letztendlich war es dann doch erst 4:30 Uhr, sodass die Frühschicht dann noch ungehindert ihren Lauf nehmen konnte..
Ich krabbelte wieder in meinen Kokon, konnte dann aber nicht mehr einschlafen.
Weiß noch jemand, wie schwer 5,5kg Woody sind, wenn sie tiefenentspannt auf der Brust ruhen? Nachdem ich 20min mit meiner Atemnot gekämpft hab, hab ich aufgegeben. Der erste Kaffee war wie Ambrosia...

Nickname 23.12.2015, 06.26

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Barbara

Liebes, entschuldige bitte, mein ganzer Kommentar beschränkt sich auf ein schallendes Lachen.



vom 23.12.2015, 10.11
Statistik
Einträge ges.: 158
ø pro Tag: 0
Kommentare: 260
ø pro Eintrag: 1,6
Online seit dem: 11.09.2015
in Tagen: 3207