Ausgewählter Beitrag

Ein gesundes...

neues Jahr, ich hoffe Ihr seid gut reingerutscht.


Hier war es dieses Jahr ganz anders als sonst. Üblicherweise lassen wir die Gartenkatzen an Silvester in die Küche, dort wurde das Geböller mehr oder weniger gefasst abgewartet. In den Coronajahren war ja nichts los, anscheinend sind sie jetzt entwöhnt. Nachmittags hat zweimal jemand einen Böller oder ähnliches abgefeuert, ab dann waren alle verschwunden. Speedy und Toffee, unsere Mitbewohner im Haus, haben wir dann abends arrestiert, sie haben zwar irritiert geguckt, es aber hingenommen. Tatsächlich hat nur unser direkter Nachbar um Mitternacht ein ordentliches Feuerwerk abgebrannt, aber keine Böller oder Heuler gezündet, dafür bin ich ihm sehr dankbar. Es dauerte auch nur 30min, dann war wieder Ruhe.

Heut ganz früh, es war noch dunkel draußen, saß ein mir völlig fremder, riesiger Kater in einem der Bettchen in Bodennähe, weiß mit kleinen schwarzen Flecken, gut genährt und leider ziemlich verwahrlost. Er flüchtete auch gleich als ich rauskam. Ich hab Futter verteilt und geguckt, außer ihm war keiner da. Bis auf... einen fetten Waschbären, der, als ich wieder drinnen war, durch die Katzenklappe kam, sich neben den dicken Weißen setzte, der ebenfalls postwendend wieder reingekommen war, nachdem ich im Haus war. Da saßen sie dann beide und futterten, den jeweils anderen gekonnt ignorierend.

Später am Vormittag trudelten so nach und nach die Gartenkatzen ein, Indy und Sammy waren schon in der Nähe, Djinny kam auf Rufen angerannt. Alle waren sehr angespannt und guckten sich ständig um, Indy hatte eine Dauerbürschte, den Schwanz aufgeflufft wie ein Eichhörnchen.

Mein armer Garfield saß irgendwann völlig verstört in einem Regalbettchen in der Mitte. Er ließ sich kuscheln, war ganz schmusig, aber hat keinen Ton geschnurrt normalerweise geht das wie ein Elektromotor bei ihm. Und er starrte immer ganz angespannt nach unten auf den Fußboden und draußen durch die Türscheiben. 

Später ging ich noch mal raus, die Vögel füttern, da hatte er sich einigermaßen gefangen. Irgendwas muss massiv vorgefallen sein, normalerweise ist Garfield Herr der Lage und Clanchef. Es war kein Blut auf dem Boden, keiner war verletzt, soweit ich das sehen konnte. Auch keine Fellbüschel, scheint also nicht "zur Sache" gegangen zu sein. Hoffen wir, dass es nur ein unglückliches Zusammenspiel verschiedener Ereignisse war. Fremder Kater in Panik, dazu das Feuerwerk, so reim ich mir das zusammen. Erfahren werd ich es wohl nicht.

Nickname 01.01.2023, 11.39

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Su

Als ehemalige Katzenmama spiele ich mal neuen Follower und schicke auch mal ein frohes Neues zu Dir.

LG
Su

vom 03.01.2023, 07.37
Antwort von Nickname:

Danke für den Besuch, ich komm mal rüber.
Statistik
Einträge ges.: 158
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 258
ø pro Eintrag: 1,6
Online seit dem: 11.09.2015
in Tagen: 2698