Ausgewählter Beitrag

Vom Schorf...

zum Abszess...

Letzte Woche wollte Speedy sich auf einmal nicht am Rücken anfassen lassen, es gab, für ihn völlig unüblich, lautes Fauchen Kreischen und Jaulen. Was mich natürlich zu Tode erschreckt hat, ich stand schon fast mit ihm bei der Tierärztin. Nach vorsichtiger Kontrolle fand ich nur eine kleine Wunde, die ich desinfizierte und dann über die Tage beobachtete.

Alles war gut, es bildete sich ein relativ dicker Schorf, aber war nicht mehr druckempfindlich. Am Sonntagabend war auf einmal eine kleine Beule zu sehen, heut früh hat sich ein Abszess dann eröffnet. Das ist immer eine Erleichterung für den Patienten, wenn der Druck weg ist. Leider hab ich mit Abszessen ausreichend Erfahrung gesammelt über die Jahre, aber dafür war ich dann auch relativ gelassen. Die Tierklinik am Sonntagabend wollte ich uns beiden nicht zumuten, erstens über eine Stunde Fahrt und dort hätten wir vermutlich stundenlang gewartet mit so einer "Lappalie". Ungut ist, dass die Wunde direkt über der Wirbelsäule ist, das ist, sagte mir meine Tierärztin als Indy eine Wunde am Schwanz hatte, durchaus gefährlich, weil eine chronische Entzündung dort schnell auf den Knochen übergreifen kann und einen direkten Draht zum Gehirn hat übers Rückenmark. Daher hab ich früh gleich die Praxis angerufen und sollte dann auch gleich losfahren. 

Dem armen Speedy wurde der Rücken partiell rasiert, die Wunde wurde gespült und mit Salbe versehen, dann gab es noch AB und viele Kuscheleinheiten. Er war sehr kooperativ und hat alles über sich ergehen lassen, ohne Gegenwehr. Im Auto hat er allerdings seine Stimmgewalt gezeigt, he was not amused... Nun darf ich armes Wesen schauen, ob ich weiterhin Salbe auf die Wunde auftragen darf. Komisch, in der Praxis sind alle sooo lieb, doch wenn ich zum Beispiel Indy Augentropfen geben will, tut sie so, als wolle ich sie häuten und aufspießen. Katzen eben...

Nickname 16.01.2023, 13.41

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Su

Ich habe meine Dramaqueens geliebt biggrin
Und ja, sie sterben jedesmal. Und wenn man nur die Krallen schneiden will

vom 19.01.2023, 17.09
Antwort von Nickname:

Ja, same here biggrin <br />
Statistik
Einträge ges.: 158
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 258
ø pro Eintrag: 1,6
Online seit dem: 11.09.2015
in Tagen: 2698