Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Verwirrtes...

Regal...

die dritte...

Heut fand ich überraschend eine Karte von GL* im Briefkasten, dass ich zwei Pakete abholen kann im Paketshop. Da ich einiges bestellt hatte in letzter Zeit dachte ich mir nichts dabei und fuhr hin. 
Der Inhaber stellte mir zwei große Kartons hin, identische. Zwei Regale...
Eins sollte nur nachgeliefert werden...

Nun weiß ich noch nicht, ob sie nun noch mal zwei geschickt haben, oder ob das vermisste Regal der ersten Lieferung nun doch noch aufgetaucht ist. Aus den diversen Nummern auf den Etiketten wurde ich nicht schlau, das muss ich morgen mal in Ruhe anschauen. 

Ich hab nun schon viel mit Paketdiensten erlebt, auch, dass ein Fahrer mit meinem Namen unterschrieben hat, diesen noch falsch und dann behauptete, ich hätte das Paket selbst angenommen. Dabei war ich gar nicht zuhause sondern arbeiten. Dieses Paket war damals auch verschwunden, erst nach Androhung einer Anzeige wegen Urkundenfälschung brachte den Erfolg, dass mir der Schaden erstattet wurde. Diese Posse mit den Regalen schlägt jedoch alles, wenns nicht so nervig wäre, fände ich es vermutlich lustig...

Immerhin positiv ist, dass UPS die Lieferung tatsächlich bis vor die Haustür geschafft  hat. Nicht positiv ist, dass sie dort einfach abgestellt wurde, obwohl ich keine Abstellgenehmigung erteilt hatte. Vermutlich sollte ich froh sein, dass das Paket überhaupt angekommen ist. Ab sofort hab ich bei allen Paketdiensten die Zustellung im entsprechenden Paketshop aktiviert. Mal gucken wie das funktioniert, ich werde berichten...

Nickname 19.01.2023, 17.52 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Klamotten...

über Klamotten...

Heut hab ich meinem inneren Schweinehund einen deftigen Tritt gegeben und meinen Kleiderschrank ausgemistet. Himmel, was sich da alles anfindet... Jeans, die ich vor Jahren mal gekauft hab, gleich mehrere, geknöpft statt mit Reißverschluss und noch echter Jeansstoff, kein Stretch. Die sind richtig schwer und stabil und nagelneu. Heute würd ich so ein Material gar nicht mehr anziehen, ist mir zu unbequem. Und zudem würden sie auch gar nicht passen, ich bin viel zu dünn geworden *grins*. Nein, Scherz, da käme ich nicht mal mit einem Schuhanzieher rein. Und massig T-Shirts.. ganz einfache aus Baumwolle in Unifarben. 

Da mir das zu schade ist für den Altkleidercontainer und ich hörte, dass vieles in Kleiderkammern der Stadt den Kunden nicht fein genug ist, werd ich einfach alles noch mal waschen, in ein Paket stecken und an die Bahnhofsmission schicken. Da wird es dringend gebraucht. 
Hinzufahren ist für mich zu umständlich und die Kosten wären auch nicht geringer. Vom Zeitaufwand ganz zu schweigen. 

So hab ich Platz und andere Menschen freuen sich drüber.

Nickname 06.01.2023, 13.28 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Da war es wohl jemand leid...

dass die Kunden das rote Licht, das die Schließung der Kasse anzeigt, nicht wahrnehmen oder viel eher einfach ignorieren...


Nickname 04.01.2023, 19.52 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Zurück aus der Versenkung

im tiefen Winter.. dabei ist noch Herbst...


Ich konnte mich lange nicht aufraffen zu schreiben, es kam soviel zusammen. 

Am 10. März mussten wir Lucky gehen lassen, das war einer der schlimmsten Momente meines Lebens, als ich die Entscheidung treffen musste. Ich kann auch heute noch nicht viel dazu sagen, nur, dass es nicht mehr ging. 
Er ist in meinen Armen eingeschlafen. 

Mein kleiner Mauser.. er wird immer bei mir sein.

Auch Michelito ist nicht mehr bei uns, er kam eines Tages humpelnd aus dem Gebüsch, zog ein Hinterbein hinterher. Ich dachte an eine ausgekugelte Hüfte, in der Tierklinik stellten sie dann fest, dass er einen Thrombus hatte, der die Vene zum Bein blockierte. Die Prognose war denkbar schlecht, so ließen wir ihn erlösen. 
Ursache war vermutlich eine unentdeckte Herzschwäche. So lichten sich die Reihen... Den anderen geht es gut, auch wenn wir dachten, dass wir Nosy verlieren, sie hatte denkbar schlechte Blutwerte, eine starke Anämie. Die TÄ meinte, wir sollten überlegen sie zu erlösen, Weihnachten würde sie nicht mehr erleben. Zum Glück hab ich abgelehnt und sie sich geirrt. Bis auf ihren chronischen Schnupfen ist die kleine Maus topfit, fordert vehement ihr Futter ein und tappelt munter herum, trotz ihres Handicaps. Darüber schreib ich noch mal gesondert bei Gelegenheit. Zwei "neue" Mitbewohner haben wir jetzt auch, auch das kommt noch in einem anderen Beitrag.

Ansonsten geht es allen soweit gut, hier ist es derzeit eisig, -14°C hatten wir letztens in der Nacht, auch tagsüber ist Dauerfrost, zum Glück liegt Schnee. Kahlfrost ist böse für die Pflanzen.

So sah es gestern aus, als ich von der Podologin kam



Nickname 17.12.2022, 05.56 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Update

Corona, Corona...

Immer noch haben wir beide starke Symptome, Husten, Schnupfen, Erschöpfung, Gliederschmerzen. Bei mir kommt noch dazu, dass meine Verdauung etwas.. eilig ist und ich nur wenig essen kann. Naja, das kann mir nicht schaden, ich muss nur lernen, meine Portionen drastisch zu verkleinern. Aber das werden wir auch schaffen, nur schade, ich würd so gern was im Garten machen. Die Hornveilchen in ihren Trays kriegen schon lange Hälse...

Bleibt gesund!

Nickname 25.03.2022, 21.04 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Corona...

hat uns im Griff.

Eigentlich wollte ich nie einen Beitrag über dieses Thema schreiben, aber aus aktuellem Anlass.. Vermutlich sind GG und ich beide positiv, mein Schnelltest war es und mir gehts besch..eiden, GG hat gleich nen PCR-Test mit mir zusammen gemacht, Ergebnis hoffentlich morgen. Aber ihm gehts auch mies, die Wahrscheinlichkeit ist also sehr groß... 


Nickname 20.03.2022, 19.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Auf in die Freiheit...

aber die Wurst kommt mit... 


Er kam tatsächlich nachts noch einmal wieder um zu räubern...

Nickname 17.07.2021, 14.15 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Racoon in da house...

Neuerdings hatte ein Waschbär den Weg durch die hintere Klappe gefunden, darauf bauten wir eine Chipklappe ein. Nach einer knappen Woche hat das Biest die Klappe ausgetrickst und den Grüner-Punkt-Müll im ganzen Flur verteilt.. Wir hatten sie auf "Mit Chip rein, ohne Chip alle raus" gestellt. Vor zwei Tagen hatten wir sie auf "Mit Chip rein, keiner raus" gestellt. So konnte er sie nicht mehr von außen aufziehen. Erfolg: Wir kamen morgens von der Nachtschicht und das Erdgeschoss war ein Trümmerfeld. Grüner-Punkt-Müll verteilt, am Fenster im Esszimmer die Blumentöpfe zerdeppert, Bücher aus dem Regal geworfen. Wir haben geguckt, nix gefunden und gedacht, er sei wieder raus..
Eindeutig war er das nicht, mir fiel gestern schon auf, dass Lucky und Toffee sich im Esszimmer unsicher fühlten. Ich hatte das auf den Schreck durch die Waschbärrandale geschoben, aber heute hörte ich was rappeln. Alles abgeleuchtet und ganz hinten in der Ecke unter der Vitrine sah mich ein trauriges Waschbärgesicht an... Nun haben wir das Fenster offen, Fliegengitter abgebaut, Wasser und Futter ans Fenster gestellt, in der Hoffnung, dass ihn der Geruch anlockt und er dann abhaut. Aufs Fensterbrett hab ich Mehl gestreut, damit ich sehe, ob er raus ist.
Wenn er morgen nicht weg ist, werden wir das Zimmer wohl ausräumen müssen, es gibt zuviel Ecken, wo er sich verstecken kann... Wie er reingekommen ist, weiß ich wirklich nicht... vielleicht ist er direkt einer der Katzen gefolgt? Direkt Angst haben sie nicht, sie gingen immer wieder mit langem Hals heut gucken an der Vitrine.

Nickname 06.07.2021, 18.27 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Euch allen...

ein wunderschönes Weihnachtsfest, möge es friedlich 
und voller Liebe sein für alle Vier- und Zweibeiner.


Nickname 24.12.2019, 09.22 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Zu wenig...

Schlaf...

Mein Handy dient als Wecker, die Anzeige meines früheren Radioweckers störte mich massiv beim Einschlafen. Und zu 99% steht dann nach Einstellung der Weckzeit

"Alarm in 5 Stunden x Minuten"... 

ansonsten eher weniger, so gut wie nie mehr.
Dadurch, dass ich an jedem Arbeitstag mehr als zwölf Stunden außer Haus bin, wird es einfach nicht mehr Schlaf, irgendwann will ich ja auch noch leben. Am Wochenende schlaf ich dann mehr, allerdings wird auch da das Schlafverhalten durch die Schichten, 3-Schichtsystem, ordentlich durcheinandergewürfelt. So bin ich gestern um 3:30 Uhr aufgestanden, nachdem ich am Freitag nach der letzten Nachtschicht, wo ich also frei hatte, viel zu viel geschlafen habe, um dann nachts durchschlafen zu können. Heut war es 4:30 Uhr , nachdem ich gestern bis ca. 23 Uhr gelesen hatte. 
Heut hab ich Spät, bin also vor Mitternacht nicht zuhause. Bis ich dann zum Schlafen komme, dauert es, 
muss ja erst mal runterkommen. Naja, Schlaf wird überbewertet.

"Alarm in 5 Stunden x Minuten"...

Nickname 02.12.2019, 07.37 | (0/0) Kommentare | PL

Statistik
Einträge ges.: 158
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 258
ø pro Eintrag: 1,6
Online seit dem: 11.09.2015
in Tagen: 2698